Sonntag, 3. April 2011

Monatsrückblick Februar/März

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Abklingendes Aprilgewitter

Aus grauem Himmel
sticht die Sonne.

Jagende Wolken, blendendes Blau!
Ins grüne Gras greift der Wind, die Silberweiden sträuben sich.

Plötzlich - still.

Auf einem jungen Erlenbaum
wiegen sich blinkende Tropfen!

Arno Holz

Anonym hat gesagt…

's is Usterzeit

Wacht auf ihr Leit, 's ist Usterzeit!
Der Starl ruft's ro ven Baam.
Vergaßt de Sorg'n, loßt Zank und Streit,
es werd wieder e ganz neis Laabn.

Der Winter mit der langen Nacht,
voll Eis on Költ on Schnee,
daar hot sich aus'n Staab gemacht
drubn ve der höchsten Höh.

De Lerich is schu aufgestiegn,
de Zipp singt aah ihr Lied,
de Finken schlogn, de Zessing fliegn,
an Bachl 's Blümel blüht.

On aus'n tiefen Waldesgrund rauf
klingt ons e Rauschen zu:
O Menschenharz wach aah mit auf,
o Mensch bi aah mit fruh!

On guck tief in die Harzen nei,
host du was Schlachtes gesöt,
reis raus, schmeiß wag, 's is Usterzeit,
wach auf, sist is ze spöt.

Erzgebirgische Mundartdichtung
von Anton Günther - 1914 -

Anonym hat gesagt…

So geht Datenrettung heute: www.fotos-wiederherstellen.de und www.preiswertedatenrettung.de

Blog Feedback