Mittwoch, 26. Januar 2011

Wie intelligent müssen Autos sein?

Wer hier regelmäßig mit liest, wird das Thema Auto bislang nicht vordergründig gefunden haben. Auch wenn ich durchaus kein "Automuffel" bin, liegen meine Prioritäten doch anders...

Heute jedoch stolperte ich über einen Videobeitrag, der erahnen lässt, wie weit die automobile Technik inzwischen ist. Anders formuliert: Wie sehr der Computer zwischenzeitlich das Auto erobert hat.

Den hohen Preis für diesen "digitalen Chauffeur" einmal außen vor gelassen stellt sich bei aller Bequemlichkeit durch die Vielfalt der Assistenzsysteme schon die Frage, ob dies ein objektiver Sicherheitsgewinn ist oder ob Käufer und Nutzer solcher Technik durch die vermeintlich höhere Sicherheit auch höhere Risiken eingehen und damit die Gefahr steigt.

Schon bei weniger elektronisch aufgerüsteten Fahrzeugen kann der Pannendienst bereits jetzt oft nichts weiter tun, als defekte Fahrzeuge in die Werkstatt zu schleppen: Vor-Ort-Reparaturen sind schlichtweg meist nicht mehr möglich. Schon ein Starthilfekabel reicht aus, bei dieser sensiblen Technik irreparable Schäden zu verursachen.

Über Störungen, die unter Umständen von Außen auf die Elektronik einwirken, mag ich jetzt nicht orakeln - Fachleute und Wissenschaftler diskutieren dieses Thema gegenwärtig ernsthaft und zeichnen ein durchaus nicht unkritisches Bild.

Doch jetzt - zur eigenen Meinungsbildung - das Video zum "neuen" VW Passat.



Keine Kommentare:

Blog Feedback