Mittwoch, 27. Oktober 2010

Fotos drucken leicht gemacht

[Trigami-Anzeige]

Sie stehen bei Rossmann und dm, sie stehen im Mediamarkt und an vielen anderen Standorten – die neuen Fotodrucker von Kodak. Ich habe jetzt erstmals ausgewählte Fotos mittels einer Kodak-Station ausgedruckt. Und ich muss zugeben: Es war einfacher, als ich dachte.

Zunächst: Die Station hat alle Schnittstellen, die man sich vorstellen kann – vom CD-Laufwerk über die SD-Karte bis zum USB-Stick-Anschluss (und noch einige mehr). Ich selbst hatte mich dafür entschieden, die ausgewählten Fotos auf einen USB-Speicherstick zu kopieren. Dieser enthielt in anderen Ordnern bereits MP3-Dateien, Videos und weitere Fotos sowie Grafiken. Die Software hat dies sehr schnell ausgelesen und mich gefragt, was ich denn nun drucken wolle. Das ganze Menü war intuitiv aufgebaut und auch ohne Computer- oder Fachkenntnisse schnell nutzbar.

Im konkreten Fall gab ich an, welcher Ordner für mich relevant ist und dass ich alle Fotos aus diesem Verzeichnis gedruckt haben möchte. Zunächst kam der kodierte Bon für das Bezahlen an der Kasse, dann wurden die (konkret 24) Fotos wechselweise in zwei Auffangschalen ausgeworfen. Nach geschätzt 15 Minuten war ich – wohlbemerkt ohne Vorkenntnisse – mit meinem Auftrag „durch“ und konnte meine Fotos mitnehmen.


Neben den „normalen“ Fotos bieten die Kodak-Automaten noch eine ganze Menge mehr, wie zum Beispiel Fotokalender oder Grußkarten. Auch kann man vor Ort die Fotos optimieren, um beispielsweise rote Augen zu entfernen, Ausschnitte zu wählen u.a. mehr. Diese Optionen sind jedoch ist nicht wirklich mein Ding – das mache ich lieber im Vorfeld in aller Ruhe zu Hause. Interessant ist diese Möglichkeit jedoch für alle, die den „Umweg“ über den Computer – aus welchen Gründen auch immer – scheuen und direkt von der Kamera zu fertigen Ergebnissen gelangen wollen.

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass gerade die Aktion „Uuund... Action“ läuft, bei der man interessante Preise abfassen kann. Die Bon-Nummer auf dem erwähntem Kassenbon ist quasi die Eintrittskarte...

Fazit: Der Kodak Picture Kiosk erfüllte meine Erwartungen und da ich eh der Auffassung bin, dass Fotos nur auf der Festplatte gespeichert nicht die beste Lösung sind, möchte ich dazu ermuntern, zumindest von den besten Schnappschüssen auch Prints zu erstellen. Und Kodak ist dabei mehr als hilfreich...

Blog Feedback