Mittwoch, 12. August 2009

Animierte Wahlplakate




Wahlwerbung ist schon ein Thema für sich: Einerseits soll sie kreativ und glaubwürdig sein, anderseits die Leute nicht vor den Kopf stoßen.

Ein Plakat steht gegenwärtig besonders in Diskussion: Das von Vera Lengsfeld, die sich wohl dem "Kreuzberger Niveau" angepasst hat. Den blöden Spruch "Wenn Frauen nichts mehr zu sagen wissen, zeigen sie Brust" will ich an dieser Stelle nicht bemühen. Eher hat wohl die CDU ihren Wählern in Berlin nichts anderes zu vermitteln, so dass statt knackiger Informationen eben tiefe Ausschnitte gezeigt werden.

Wenn das berüchtigte Stopp-Schild von Frau von der Leyen bislang eher sinnbefreit war - hier würde es sich anbieten. Leider sind animierte Wahlplakate in der realen Welt noch die Ausnahme. Aber ich habe ein mal kurz zusammen geklickt, wie ein solches aussehen könnte...

Update: Zum Thema passend ein sehr schöner Artikel: Sex, Lügen und Wahlplakate in der kleinen PR-Agentur am Rande der Stadt

Keine Kommentare:

Blog Feedback