Sonntag, 25. November 2007

Peter zahlt (weniger)

Der Gratisdienst peterzahlt.de - ich habe zuletzt im Mai darüber berichtet - erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit wenn es darum geht, kostenlos zu telefonieren. Und so ist es kein Wunder, dass sich der werbefinanzierte Dienst mehr oder minder regelmäßig neu am Markt orientieren muss.

Aktuell und für nicht angemeldete Nutzer besonders spürbar ist die Modifikation, statt 30 Minuten nur noch Gespräche bis zu zehn Minuten zu sponsern. Eine weitere Einschränkungbesteht darin, dass Vieltelefonierer gezielt mit Hilfe von Warteschlangen gebremst werden, um auch anderen Nutzern die Chance auf eine Telefonat zu geben.

Beibehalten wurde der Telefonjoker, mit dem registrierte Kunden bei längeren Wartezeiten einmal pro Tag die komplette Schlange überspringen und ihr Gespräch sofort beginnen können. Allerdings wird auch hier die Gesprächszeit ein wenig reduziert.



simyo - Deutschlands erster Mobilfunk-Discounter



Keine Kommentare:

Blog Feedback