Dienstag, 6. November 2007

Eigentor von eBay

eBay sendet neuerdings in den Bestätigungsmail gewonnener Auktionen nicht mehr die Daten des Verkäufers mit - als Käufer erfährt man nicht mehr, wer denn nun eigentlich der Vertragspartner ist.

eBay auf Anfrage:

vielen Dank für Ihren Hinweis, dass Sie unsere Benachrichtigungs-E-Mail zum Angebotsende in veränderter Form erhalten.

Seit einigen Tagen senden wir Ihnen die Benachrichtigungen zum Angebotsende in einem neuen Design.

Neben dem Design haben wir die Benachrichtigungen auch inhaltlich überarbeitet. Die Benachrichtigungen werden nun von der E-Mail-Adresse ebay@ebay.de versandt.

Außerdem sind in den Benachrichtigungen für Käufer die Kontaktdaten des Verkäufers und die Artikelnummer nicht mehr enthalten. Bitte nutzen Sie die eBay-Kaufabwicklung, um weitere Informationen zum Artikel zu erhalten und den Zahlungsprozess einzuleiten.

Falls Sie die Kontaktdaten des Verkäufers doch noch benötigen, können Sie sie in der "erweiterten Suche" unter "Mitglieder > Kontaktinformationen suchen" anfordern. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit den Kontaktinformationen Ihres Handelspartners zu. Ihr Verkäufer erhält eine Kopie dieser E-Mail.

Durch diese "Neuerung" erfährt der Käufer eine wesentliche Benachteiligung, die eBay - so meine Meinung - nicht einfach kaschieren kann.

Ab sofort gilt für Käufer bei eBay die Devise "Augen (noch mehr) auf bei jedem einzelnen Angebot.

Aber auch die vielen seriösen Anbieter, die es bei eBay gibt, sollten nicht schweigend zusehen, sondern - so wie die Käufer - Protest einlegen. Das Auktionshaus hat sicher inzwischen ein Monopol - wer das bestreitet, ist weltfremd. Das kann aber nicht dazu führen, dass man nach Gutdünken Rechte und Pflichten der beteiligten Parteien beschneidet.






Keine Kommentare:

Blog Feedback