Donnerstag, 28. Juni 2007

Google Maps: Flambierte Autos in Berlin

Dass die Möglichkeiten von Googles "meine Karten" und deren API-Schnittstelle nur vom Einfallsreichtum der Nutzer begrenzt werden, hatte ich bereits am Beispiel der Krankmeldung per I-Net aufgezeigt.

Nun findet sich unter http://www.brennende-autos.de/ eine ganz andere Art der Nutzung: Hier geht es um Brandanschläge auf Fahrzeuge in Berlin. Der Seitenbetreiber betont dabei: "Diese Internetseite ist dient ausschließlich zur besseren geografischen Darstellung der Taten und ist nicht politisch motiviert, wir distanzieren uns ausdrücklich von jeglicher Form der Gewalt."

Ob die Versicherungen künftig auch einen Blick auf diese Karte werfen oder ob PKW-Fahrer künftig lieber mit dem Zug nach Berlin fahren, bleibt eine rhetorische Frage...




Jetzt bestellen!


Keine Kommentare:

Blog Feedback