Freitag, 11. Mai 2007

Krankmelden im Web

Es scheint so, als würde das Web 2.0 erste kuriose Blüten treiben - "Who is Sick?" lautet die Frage und die wird unter http://whoissick.org/sickness/ auch beantwortet - sofern sich jemand krank meldet.

Denn die eingetragenen Krankheitsfälle basieren komplett auf nutzergeneriertem Content. Jeder kann seine eigenen Erkrankungen selbst auf der Karte eintragen und bleibt dabei anonym. Anzugeben sind der Wohnort und natürlich die jeweilige Krankheit. Hierzu stehen sechs Möglichkeiten bereit: Schnupfen, Husten, Fieber, Kopfschmerzen, Muskelkater und Bauschmerzen. Zusätzlich können Dauer der Erkrankung, Alter und Geschlecht angegeben werden. Andere Beschwerden, wie Herzrasen, sind manuell eintragbar.

Bleibt zu hoffen, dass das das Regierungsprogramm "fit statt fett" nicht per solcher Maps umgesetzt wird....







Keine Kommentare:

Blog Feedback