Freitag, 4. Mai 2007

Fallen im Internet

In mehreren Postings, leicht zu finden unter dem Label "Vorsicht Falle", wurde hier bereits über dubiose Angebote im Internet berichtet. Stiftung Warentest hat sich in einem aktuellen Artikel ebenfalls diesem Thema gewidmet.

Einige der Beispiele für dreiste Online Abzockereien werden beim Namen benannt, darunter auch
dein-fuehrerschein.com - Test, 69,80 Euro
gedichte-heute.com - Zweijahresabo, 7 Euro/Monat.

Ein interessanter Hinweis, der Betroffenen helfen kann, findet sich zum Thema Widerruf: Laut Warentest greift die 14-tägige Frist hier fast nie. Denn auf dieses Recht müsse „in Textform“ hingewiesen werden: Der Kunde muss den Text so erhalten, dass die Firma nichts mehr daran verändern kann. „Eine Webseite reicht nicht, denn da kann der Hinweis schon bald ganz anders aussehen“, erklärt Julia Rehberg von der VZ Hamburg. Anders kann es sein, wenn der Hinweis per E-Mail kam. Doch dann entspricht die Formulierung oft nicht den gesetzlichen Anforderungen – mit der Folge, dass das Widerrufsrecht unbefristet läuft.

DSL Banner Nr. 25

Keine Kommentare:

Blog Feedback