Mittwoch, 30. Mai 2007

ARD und ZDF: Ausstieg aus Tour de France?

Laut Focus Online denken ARD und ZDF über einen Ausstieg aus der Berichterstattung von der Tour de France nach - wenn nicht in diesem Jahr, dann für 2008: "„Wir werden die Option zur Vertragsverlängerung nicht wahrnehmen, bevor wir sicher sein können, dass Doping bei der Tour de France keine Chance mehr hat", so ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender am Mittwoch. "Darüber sind wir uns mit der ARD einig."

Ich finde: Ein Schritt in die richtige Richtung. Mit der logischen Konsequenz, die eingesparten Gelder (und es gibt noch mehr Sparpotenial) zu einer Gebührensenkung führen müssen. Zumindest aber zur Aufhebung der sinnbefreiten Regelung über "neuartige Rundfunkgeräte" (das Thema GEZ wurde hier bereits besprochen).

Wie aus einer anderen Zeit wirkt da die optimistische Pressemitteilung für Werbetreibende vom 21. Mai, in der behauptet wird: ""Die Tour de France ist und bleibt der beliebteste Radsportklassiker" (Michael Lina, Leiter TV-Marketing bei AS&S).

Das klingt eher wie das Pfeifen im Wald bei Angst - ist doch vielen Deutschen die Lust am Radsport gehörig verleidet...



Keine Kommentare:

Blog Feedback