Dienstag, 17. April 2007

Hermann zahlt...

...die Telefonrechnung. Es scheint, als wären die Männer in Gönnerlaune - nach Peter zahlt und Frank geht ran sowie dem "Telefonpaul" ist nun Hermann noch dazu gestossen...

Doch gemach: Denn Hermann ist ein Schaf. Und das Geschäftsmodell von hermann-zahlt.de mit der Deutschland- oder Europa-Flatrate hat es in sich: Für eine Einmalzahlung von 99.- Euro (Deutschland) bzw. 199.- Euro (Europa) hat man eine VoIP-Flatrate für private Telefongespräche, die solange gilt, wie Hermann - das Schaf also - lebt.

So stellt sich die Frage, welche Kriterien letztendlich darüber entscheiden, ob dies ein günstiges Angebot ist. Obsiegt die marktwirtschaftliche Kostenrechnung, gibt es bald Hammelbraten. Dominiert die Tierliebe, wird es für den Anbieter ein Minusgeschäft. Vielleicht findet sich ja noch eine Webcam, die über Hermann wacht und allen zahlenden Nutzern dieses Geschäftsmodells die Gewissheit gibt, hier ein Schnäppchen zu machen. Denn Hermann ist zur Zeit drei Jahre alt und seine (theroretische) Lebenserwartung beträgt 20 Jahre - der Anbieter spricht sogar von 25 Jahren.


Keine Kommentare:

Blog Feedback